Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen!
Erhalte immer die aktuellsten Neuigkeiten:
Top

Heute schon gelacht?

Die Fähigkeit zu lachen ist eine Medizin, die uns zu  jederzeit kostenlos zur Verfügung steht. Lachen kann uns gesunderhalten oder zu unserer Gesundung beitragen. Wer lacht, der lebt länger und er lebt länger gesünder.

„Mein liebstes Hobby? Lachen.“ – Dalai Lama

 

Die Medizin ist kostenlos und frei von Nebenwirkungen: Lachen ist gesund – das beweisen immer mehr Studien.  Die Gelotologie (gelso = Lachen),  die Wissenschaft des “lachens” weiß um die vielen positiven Prozesse in unserem Körper, die durch Lachen angeregt werden. So werden z.B.  Stresshormone  reduziert und die Ausschüttung von Glückshormonen, den sogenannten Endorphinen wird angeregt. Sogar das Immunsystem wird durch das Lachen angeregt. Sogenannte Antikörper, die der Körper zum Schutz vor Bakterien und Viren braucht, werden neu gebildet. Lachen hat also mindestens drei positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper

Die kurzzeitigen Veränderungen im Hormonhaushalt können sogar so stark sein, dass sie helfen Schmerzen zu lindern.

„Lachen ist eine körperliche Übung von großem Wert für die Gesundheit.“ Aristoteles – Philosoph

 

Beim Lachen werden vom Kopf bis zum Bauch rund 300 Muskeln angespannt, allein 17 im Gesicht.

„Bei vollem Lachen wird der ganze Körper erfasst: Der Kopf wird bewegt, der Körper biegt und krümmt sich. Der Fachmann nennt dies Generalisierung.“

Dabei wird deutlich tiefer geatmet als sonst. Das wirkt sich im ganzen Körper aus: „Die Körperzellen werden mit mehr Sauerstoff versorgt und die Bronchien durchlüftet, Verbrennungsvorgänge befördert, Muskeln entspannt sowie Herz und Kreislauf angeregt“, sagt Michael Titze, Dozent am Märkischen Institut für Psychotherapie in Baruth/Mark (Brandenburg).

Lachen  untersützt die Heilungsprozesse im Körper. Als fröhliche Ausdrucksform erquickt Lachen  auch die Seele. Wer regelmäßig lacht, tut viel für seine seelische und körperliche Gesundheit.

Was aber – wenn mir mal nicht zum Lachen zumute ist?

Lachen kann man trainieren. Auch wenn wir gerade nichts zu lachen haben, gibt es Tricks, die uns zum Lachen bringen können.  Ein Trick z.B. – wir können  vor dem Spiegel Grimassen ziehen, auch wenn es sich am Anfang komisch anfühlt. Spätestens nach einer Minute werden wir  unwillkürlich lächeln müssen. Denn auch ein unechtes Lächeln sendet den Befehl an das Gehirn: Da ist was Lustiges!

Wie genau das funktioniert erklärt die von uns sehr geschätzte Vera F. Birkenbihl hier in diesem Video

In diesem Sinne – Lachen macht uns glücklich. Lachen entzündet wieder unsere kindliche Lebensfreude und schenkt uns neue Energien!

Post a Comment